Welche Gesichtscreme sollten Sie wählen? Das ist ein großer Problem vieler Frauen. Die Cremes sollten an den Hauttyp, das Alter und die Jahreszeit angepasst werden. Manchmal ist es fast unmöglich. Bleiben Sie länger in der Drogerie, um Ihre ideale Creme zu finden.

Die Nachtcreme. Ist es wirklich notwendig?

Die Haut regeneriert sich in der Nacht am schnellsten. Die Zelleverbindungen werden locker, deshalb ziehen die Pflegesubstanzen in die Haut schneller ein.  Während des Schlafens entstehen die Erneuerungshormone, werden die Hautzellen gereinigt und wird die Kollagenproduktion schneller, deshalb ist Ihr Gesicht am Morgen schön, frisch und glatt. Lassen Sie Ihre Haut während der Nacht regenerieren.

Die Nachtcreme und der Hauttyp

Wählen Sie die richtige Nachtcreme. Das Kosmetikprodukt befeuchtet, nährt und regeneriert die Haut. Die Inhaltstoffe helfen bei dem Kampf gegen Akne, Falten und Narben. Die Nachtcreme sollte Vitamine, Minerale, Antioxidans und andere aktive Substanzen enthalten. Für Frauen mit reifer Haut, die über 30 Jahre sind, wird eine Creme mit Coenzym Q10 empfohlen, das die Zellerneuerung unterstützt und die Haut strafft. Für Frauen, die über 40 Jahre sind, wird eine Creme mit Ceramide, Retinol und Fettsäuren empfohlen. Die Cremes mit straffenden, aufhellenden Eigenschafen werden für Personen, die über 50 Jahre sind, empfohlen.

Wie sollte man die Nachtcreme auftragen?

Vor dem Auftragen der Creme reinigen Sie das Gesicht; machen Sie ein Peeling und verreiben das Gesichtswasser. Eine kleine Menge der Creme klopfen Sie mit den Fingern ins Gesicht ein, zugleich machen Sie eine Massage. Die Haut wird entspannt, gestrafft und gut durchblutet. Um die Wirkung der Creme zu verbessern, können Sie auch das Serum verwenden, die viele Nährstoffe besitzt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*